Platz drei in der Teamwertung – Samura-Judoka erfolgreich beim 11. Pokalturnier in Lauchhammer

Es war das erste Turnier nach sehr langer Pause und demnach endlich auch eine erste Standortbestimmung für unseren Nachwuchs nach der Corona-Unterbrechung. Wir schickten 13 junge Judoka in Lauchhammer auf die Matte, welche sich als erste bei diesem Sichtungsturnier des Brandenburgischen Judoverbandes behaupten durften.

Neben den brandenburgischen Landesstützpunkten sorgten auch die vielen angereisten Teilnehmer*innen aus verschiedenen Bundesländern, darunter sogar eine Delegation aus Bayern, für ein ansprechendes Niveau auf der Matte. Dabei präsentierten sich unsere Judoka in guter Verfassung, so dass am Ende jeder mit einer Medaille sowie das Team mit dem Mannschaftspokal als drittbester Verein hinter dem UJKC Potsdam und dem gastgebenden Budo-Verein Lauchhammer nach Hause fahren durfte.

Dabei legte unser Quartett der U12 gleich gut vor und erkämpfte durch Lenna Viehrig (-33kg) und Elenor Simma (-36kg) zwei Silbermedaillen. In ebenfalls starken Kämpfen konnten sich Mia Venzke (-40kg) und Eddy Haase (-34kg) am Ende mit der Bronzemedaille belohnen.

Die ersten Goldmedaillen für Oranienburg gab es dann in der U10. Maja Richter (-48kg) und Alexander Streit (+46kg) erkämpften sich den 1. Platz in ihren Gewichtsklassen, Fritz Schulze (-31kg) unterlag lediglich im Finale und freute sich anschließend über Silber.

Den Abschluss und die gute Teamleistung komplett machte zum Nachmittag das Team der U15. Dabei dominierten Arlette Pfister (+63kg) und Timur Rossa (+66kg) ihre Gewichtsklassen und erhielten völlig verdient die Goldmedaille. Doch auch die Leistungen von Leo Schulze (-37kg) und Marc Zimmermann (-43kg), die nach einem tollen Turnier jeweils Zweite wurden, sowie Luise Robe (-52kg) und Devin Scholz (-55kg) mit ihren Bronzemedaillen lassen uns optimistisch in die Zukunft blicken.

Mit insgesamt vier Gold-, fünf Silber- und 4 Bronzemedaillen belegte unsere Judoka des JC „Samura“ am Ende den 3. Platz in der Teamwertung von insgesamt 30 Vereinen und präsentierten sich in guter Form.

Wir gratulieren allen Medaillengewinner*innen ganz herzlich und freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe.

 

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!